Was ist EMDR?

Eye Movement Desensitization and Reprocessing, kurz EMDR (auf Deutsch Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung) ist eine Methode, bei der belastende Erinnerungen oder Vorstellungen künftiger Ereignisse durch bilaterale Stimulation bearbeitet werden.


Bilaterale Stimulation bedeutet , dass der Klient sich einer Belastung stellt, dabei auf die Hand des Behandlers schaut und dieser mit den Augen folgt. Der Behandler bewegt seine Hand abwechselnd von rechts nach links.

Diese Stimulation unterstützt das Gehirn des Klienten bei der Neubewertung und Umprogrammierung

EMDR kann zusätzlich zur Stärkung von Ressourcen genutzt werden.

 

Beispiel für ein Jobcoaching:

Ein Klient berichtet, dass er sich bei Präsentationen unwohl fühlt. Er sagt, dass er nicht gern im Mittelpunkt steht. Zudem ist es ihm unangenehm, wenn er Fehler macht und den Faden verliert.

Während der Klient sich auf eine typische Situation einer Präsentation konzentriert, beginne ich mit der EMDR – Stimulation. Oft ist es nach einigen Durchgängen so, dass der Klient die Situation neu bewertet. Stück für Stück kann somit durch die Augenbewegungen das abgespeicherte Muster gelöst und neu gestaltet werden.

 

 

 

 

 

 

 


Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Richtlinien | Bildnachweise