Scham

Schamgefühle und Gefühle der Peinlichkeit können das Leben sehr hinderlich beeinflussen und dauerhaftes Unbehagen und Stress auslösen. Gedanken und Gefühle der Scham stehen meist im Zusammenhang mit anderen Menschen, weil wir eine negative Reaktion des Umfeldes befürchten oder bekommen. Was diese Gedanken und Gefühle auslöst ist abhängig vom Wertesystem des Einzelnen und des Umfeldes. Man kann sich schämen, weil man nicht den üblichen Normen entspricht oder wenn man Normen bricht.

Auch Versagen oder Misserfolg können diese Gedanken und Gefühle auslösen. Genauso ist es möglich, dass man sich schämt, wenn man gelobt wird und Aufmerksamkeit geschenkt bekommt, im Mittelpunkt steht. Auch wenn die Symptome von Scham wie Rotwerden unangenehm sind und die Gefühle verstärken, ist Scham für das soziale Zusammenleben nützlich. Dies sorgt dafür, dass man sich an den gesellschaftlichen Normen orientiert.

Allerdings können Schamgefühle verschiedene psychische Störungen, wie Leistungs- und Präsentationsängste, Phobien, Depressionen, sexuelle Störungen auslösen.

 

Wie bei den Schuldgefühlen können hypnosystemische Methoden helfen, Schamgefühle auf ein gesundes Maß zu reduzieren, und ein befreites Leben ermöglichen.

 

 

 

 

 

 


Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Richtlinien