Schuldgefühle auflösen

Schuldgefühle

Schuldgefühle können ein Leben sehr stark beeinflussen, Stress, Schlaflosigkeit auslösen, ein Grund für soziale Ängste sein und Verlust von Lebensfreude, Selbstbestrafung, Selbstboykott und Erfolglosigkeit zur Folge haben. Schuldgefühle können manchmal sehr hartnäckig und veränderungsresistent sein.

Nicht immer sind Schuldgefühle auf eine tatsächliche, real existierende Schuld zurück zu führen. Manchmal ist "nur" ein gefühltes Ungleichgewicht da. Es fühlt sich vielleicht so an, als ob man jemandem etwas schulden würde.

Welche Auswirkungen können Schuldgefühle haben?

Egal ob es sich um real existierende Schuld oder empfundene Schuld geht, die Auswirkungen sind ähnlich.

Die häufigsten Auswirkungen sind:

  • ständiges Grübeln, blockierende Gedanken
  • perfektionistische Züge
  • Wut, Ärger
  • Angst bis hin zu Panik
  • Selbstvorwürfe und Selbstverurteilung
  • Verlust der Lebensfreude und Gefühl der Sinnlosigkeit
  • Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen
  • erhöhte Muskelspannung
  • schwindendes Selbstwertgefühl und Gefühl ausgestossen zu sein

Die Ursachen von Schuldgefühlen

Schuldgefühle können durch reale Schuld oder gefühlte Schuld entstehen. Wenn man mit Einwilligung etwas von jemandem nimmt, so ist hier früher oder später ein Ausgleich zu erbringen. Beispielsweise wenn wir uns einen Gegenstand ausleihen, dann ist der Ausgleich dadurch erfüllt, dass wir ihn zurück geben.

Wenn man von jemandem etwas nimmt gegen dessen Willen oder zu dessen Schaden, dann gibt es eine moralische Verpflichtung, dies wieder in Ausgleich zu bringen. Es gibt zudem eine übernommene Schuld, wenn jemand in der Ahnenreihe sich irgendwie schuldig gemacht hat und es nicht ausgeglichen hat. Der Nachkomme versucht dann diese Schuld begleichen.

Manchmal wird ein Kind geboren und die Mutter stirbt im Kindbett. Daraus kann sich ein Schuldgefühl entwickeln, welches das ganze Leben dieses Kindes beinträchtigt. Auch Vorwürfe der Eltern wie "wegen dir konnte ich mein Leben nicht so leben, wie ich es wollte" können zu soclehn Schuldgefühlen führen.

Dann gibt es noch Fälle wie ein Freund stirbt beim Autounfall, während der andere überlebt. Hier kann es sein, dass man sich dann schuldig fühlt, weil man überlebt hat. Noch stärker tritt dies auf, wenn der Überlebende für den Unfall verantwortlich war.

Welche Lösungsmöglichkeiten können wir gemeinsam in meiner Praxis erarbeiten?

Die Ansätze, Schuldgefühle aufzulösen, sind genauso unterschiedlich und individuell wie die Ursachen. So kann beispielsweise zunächst die Aufarbeitung von Glaubenssätze oder die Stärkung des Selbstwertgefühls wichtig sein. Ich lege bei der Arbeit in meiner Praxis großen Wert auf eine ressourcenfokussierte und lösungsorientierte Behandlung.

Haben Sie noch Fragen?

Gerne berate ich Sie in einem persönlichen Gespräch über die Möglichkeiten einer Therapie von Schuldgefühlen in meiner Praxis.

Sprechen Sie mich einfach an, ich freue mich auf Sie.

 

Manuela Fersing

Am Waisenhausplatz 16

75172 Pforzheim

Mobil 01573 2602656

Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.